Feuergabe

Er hätte nicht einfach nachgeben und weiterlaufen dürfen. Er hätte sich wehren sollen, als seine Sehnsucht ihn immer weiter gezogen hatte. Jetzt hatte sie ihr Ziel erreicht – er musste weiter. Und er hatte keine Ahnung, wohin der Weg ihn führen würde.

 

Alec ist als Findelkind in einem entlegenen Dorf aufgewachsen. Er ist ein Tagträumer, der immer davor schwärmt in die Weiten Arahns hinaus zu ziehen, um ein großes Schicksal zu erfüllen. Doch als es schließlich soweit ist und er und seine Freundin Leani gemeinsam mit dem Fährtner Jorwyn aufbrechen, bekommt er von Abenteuern schnell mehr als ihm lieb ist. Auf der Flucht vor maskierten Kriegern, die hinter einer Schatzkarte her sind, der auch Alec und seine Freunde folgen, sieht sich der Junge immer größeren Geheimnissen gegenüber. Allen voran, wer der Anführer ihrer Verfolger ist, der Alec zum Verwechseln ähnlich sieht. Und was es mit dem Feuerberg auf sich hat, von dem er immer und immer wieder träumt.

Bevor Alec verstehen kann, was hinter all dem steht, muss er erst lernen, dass nichts und niemand außer er selbst bestimmt, wer er ist, und wohin sein Weg führen soll.

 

„Ein junger Held auf dem Weg zu seinem ersten großen Abenteuer. Eine Welt voller Magie und Schätze, die es zu entdecken gilt. Das sind für mich die  Grundelemente des fantastischen Genres, die ich in dieser Geschichte für Fans und Einsteiger festhalten wollte.“

 

 

Meine Leser sagen

„Irgendwie weckt das Buch bei mir ein total wohliges Gefühl, fühlt sich ein bisschen wie Heimat an, als würde ich einen alten Freund wieder sehen.“

 

Die Geschichte vereint typische Elemente des Fantasy-Genres, hat diese aber zu etwas ganz Eigenem verwoben, sodass ich teils das Gefühl hatte, sowohl Landschaften als auch die Wesen und Handlungen bereits zu kennen, während ich andererseits immer wieder überrascht wurde.

 

Da waren alle Zutaten enthalten, die ein guter Roman braucht. Feuergabe ist ein Fantasyroman vom Feinsten. Ich war am Ende traurig, dass alles vorbei war und hoffe im Stillen auf eine Fortsetzung.“

 

„Es ist eine wundervolle abgerundete Geschichte, mit einem schönen Ende und einer Handlung die Lust auf die Fortsetzung macht. Ein absolute lesenswerter Fantasyroman, den ich alle nur empfehlen kann.“





Tagebuch-Beiträge zu diesem Projekt ...

FreiZeit

Manchmal nimmt Inspiration einen Umweg. Dann produziert sie nicht gleich neue Worte, sondern sorgt erst einmal dafür, dass alle alten Worte verstummen.
weiterlesen ...

Der AbGrund der Kommunikation

Verdrehen, Brechen oder in neue Formen pressen - wie soll man mit Klischees und Stereotypen umgehen?
weiterlesen ...

Gezeichnetes und Gemaltes

Irgendwann kommt immer der Punkt, an dem mein Stift lieber zeichnen will als schreiben.
weiterlesen ...

Gewittertag

Ein schwüler Tag, ein kleines Gewitter, Blitz und Donner, und ich werde wieder zum Kind, weil ich Mutter bin.
weiterlesen ...

Weltenbau für Einsteiger

Manchmal ist das Setting einfach nur Bühnenbild. Und manchmal ist es zugleich Requisite und sogar Akteur.
weiterlesen ...

Horror Finis

Ich fürchte mich nicht vor leeren Seiten. Meine Angst gilt einem einzelnen Wort - "Ende".
weiterlesen ...

Bauch gegen Kopf: Runde 3527

Aus dem Bauch heraus schreiben und sich von der Geschichte leiten lassen? Oder die ganze Handlung genau planen und sich daran halten? Was funktioniert besser?
weiterlesen ...



feuergabe

312 Seiten, Taschenbuch und eBook
isbn: 978-3943739732 | 978-3943739749 (epub)

Auf Amazon.de kaufen
Oder bei Aeternica.de bestellen.


 

Figuren

 

Alec – Als Findelkind aufgewachsen, träumt er von großen Abenteuern in den Weiten Arahns. Doch es sind schließlich die Abenteuer und das Schicksal, die ihn finden.

 

Leani – Elfe und Waise allein unter Menschen. Schüchtern und etwas ängstlich lernt sie bald, welche außergewöhnlichen Fähigkeiten in ihr verborgen liegen.

 

Jorwyn – Ein Fährtner, ein Wanderer und Suchender. Schweigsam und düster, aber mit dem Herz am rechten Fleck, muss er sich an seine Rolle als Aufpasser für Alec und Leani erst gewöhnen.

 

Gord – Zwerg und Schatzsucher mit weitreichenden Verbindungen. Scheinbar immer fröhlich hat er für jeden einen guten Rat parat.

 

Salima – Totenhexe aus dem fernen und geheimnisumwitterten Maratanien. Flucht nicht nur um zu zaubern.

 

Valken – Der dunkle Krieger, der aus gutem Grund versucht, Alec auf die Seite der Schatten zu holen.